headerphoto

Spielberichte 2. Mannschaft - Hinrunde 2018/19

-DJK Pasing II  -  SV Türkspor Allach    6:5 (3:2)

(12. ST) Sonntag, 11.11.2018

Verrückter Heimsieg für die DJK!

Im letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2018 und dem letzten Spiel der Hinrunde begrüßte die DJK den letztplatzierten Türkspor Allach. Alles andere als ein Heimsieg und die damit verbundene starke Heimserie wären eine Enttäuschung.

Die Partie spielte sich in der Anfangsphase zwischen den beiden Strafräumen ab. Die Pasinger ließen nichts zu, waren aber auch nach vorne nicht wirklich gefährlich. In der 26. min. gingen die Gäste durch einen Strafstoß in Führung. In den nächsten Minuten verlor die DJK völlig den Faden und fing sich erneut ein unnötiges Gegentor ein! Nichtsdestotrotz ließen sich die Jungs nicht hängen - nach einer schönen Kombination auf der linken Seite schoss Marco Kossi direkt im Gegenzug zum 0:2 das wichtige 1:2. In der 37. min. glich erneut Marco Kossi nach schöner Volleyabnahme aus. Die Pasinger waren wieder wach und am Drücker. In der 42. min. gingen die Pasinger zum ersten Mal in Führung - Kujtim Mucoli schloss im Strafraum wuchtig zum 3:2 ab. So ging es auch in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit schoss Allach direkt den Ausgleich, wie so oft nach der Halbzeit waren die DJK-Spieler nicht wirklich anwesend. Es entwickelt sich aufgrund der nachlassenden Konzentration ein offener Schlagabtausch. In der 71. min. schoss Kujtim Mucoli die Pasinger erneut in Führung. In der 75. min. kassierte die DJK den Ausgleichstreffer nach einem schönen Standard der Gäste. In der 83. min. ging Türkspor nach einer undurchsichtigen Szene in Führung - 4:5! Es sah nach einer Blamage für die Pasinger aus, aber wie so oft zuhause meldete sich die DJK in Form von Kujtim Mucoli zurück, der nach Vorarbeit von Marco Kossi den Ausgleichstreffer macht! In der 90. min. dann die Erlösung: nach Ecke von Moritz Gruber lauert wieder Kujtim Mucoli am langen Pfosten und bringt den Ball mit vollem Körpereinsatz über die Linie! 6:5 für Pasing! Wieder einmal rettet sich Pasing in den letzten Spielminuten, somit bleiben die Jungs daheim eine Macht (4 Siege – 2 Unentschieden – 0 Niederlagen).

Autor: Malko Ahmed


-FC Ludwigsvorstadt II  -  DJK Pasing II    2:2 (0:0)

(11. ST) Sonntag, 04.11.2018

Punktgewinn auswärts!

Es war wieder soweit! Ein Auswärtsspiel für die DJK - bisher konnte man nur am ersten Spieltag einen Sieg einfahren, die restlichen Partien auswärts wurden verloren. Heute ging es zur zweiten Vertretung des FC Ludwigsvorstadt München.

Die DJK fand recht schnell in die Partie und konnte mit einer guten Grundordnung die Gäste in Schach halten. In der Anfangsphase gab es vereinzelt gefährliche Torannäherungen der DJK. In der 35. min. hatte Alex Stein den Führungstreffer auf dem Fuß, aber vergab frei vor dem Tor, das hätte das 1:0 sein müssen. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit blieb die DJK weiterhin spielbestimmend und erhöhte den Druck nochmals. In der 60. Spielminute ging die DJK durch Kujtim Mucoli verdient in Führung. In der 63. min. kassierte die DJK den Ausgleichstreffer, nach einem Freistoß, der unhaltbar abgefälscht worden ist. Nach dem Ausgleich spielte die DJK nach vorne meist zu ungenau, in der Folge kassierte man in der 82. Minute das 2:1. Trotz alledem kämpfte sich die DJK zurück, in der 90. min. schoss Ronny Priem mit einem sehenswerten Treffer die DJK zum verdienten Unentschieden. Es war der erste Punktgewinn auswärts seit dem ersten Spieltag.

Autor: Malko Ahmed


- DJK Pasing II  -  SV Herakles II    2:2 (1:2)

(10. ST) Sonntag, 28.10.2018

Hart umkämpftes Unentschieden

Am 10. Spieltag empfing die DJK den SV Herakles München. In diesem Spiel wollte die DJK die positive Heimbilanz weiter ausbauen.

Die Anfangsphase gestaltete sich relativ ruhig, beide Mannschaften tasteten sich ab, das Spiel fand vorwiegend im Mittelfeld statt. In der 28. min. gab es nach schöner Kombination zwischen Marwano Rihan und Kujtim Mucoli einen Strafstoß. Der fällige Elfmeter wurde durch den sonst sicheren Schützen Reisinger nicht verwandelt. Im Gegenzug ging Herakles nach einem der wenigen Offensivaktionen 0:1 in Führung. In der 37. min. meldete sich die DJK in Form von Kujtim Mucoli zurück, der nach schönem Zuspiel von Marwano Rihan die DJK zurück ins Spiel brachte. Kurz vor der Halbzeit ging Herakles nach einer Standardsituation wieder in Führung, so ging es mit 1:2 in die Halbzeit.

Die DJK kam gut aus der Halbzeitpause zurück, kam mehrmals gefährlich vor das Tor, konnte aber leider keine der Chancen nutzen. Die zweite Halbzeit war geprägt von harter Zweikampfführung auf beiden Seiten. In der 90. min. kam Maximilian Reisinger im Strafraum zum Abschluss, der Abwehrspieler lenkte mit der Hand den Ball ins Aus. Der Schiedsrichter gab ohne zu zögern den fälligen Elfmeter, aufgrund der Entscheidung kam es zu lautstarken Beschwerden der Spieler und Trainer vom SV Herakles.  Den fälligen Elfmeter verwandelte Ronny Priem. Ein hart erkämpftes Unentschieden für die DJK, die weiterhin daheim ungeschlagen bleibt!!

Autor: Malko Ahmed


- SC Amicitia  -  DJK Pasing II    1:0 (1:0)

(9. ST) Sonntag, 21.10.2018

Unnötige Auswärtsniederlage!

Am 9. Spieltag musste die DJK beim Aufstiegsmitfavoriten SC Amicitia ran.  Für die DJK ging es darum, die miserable Auswärtsbilanz (S:1 U:0 N:3) aufzubessern.

Die DJK begann stark und dominierte die Anfangsphase, es kam zu mehreren Großchancen, die wie in den vorigen Spielen nicht genutzt wurden.  Nach ca. 20 min. nahm die Drangphase ab, die Hausherren kamen besser ins Spiel und erzielten in der 31. Spielminute den Führungstreffer. Nach dem Führungstreffer kam von der DJK nicht mehr viel. Kurz vor der Halbzeit bekam das Heimteam einen Elfmeter zu gesprochen, der fällige Strafstoß wurde von Lukas Jung stark pariert.

Zur zweiten Halbzeit kam es zu einem Torwartwechsel - Lukas Jung musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn ging der Innenverteidiger Ronny Priem ins Tor. Die zweite Halbzeit gestaltete sich absolut einseitig, die DJK befand sich permanent in der gegnerischen Hälfte, aber ein Treffer konnte die DJK in dieser Phase nicht erzielen. In der 90. min. kam es dann doch zu einer Großchance von Babatunde Irinyemi, der im 16er zum Abschluss kam und den Ball gegen die Latte donnerte. Es hätte der verdiente Ausgleichstreffer sein müssen!

Autor: Malko Ahmed


- DJK Pasing II  -  SV Laim II     1:0 (1:0)

(8. ST) Sonntag, 14.10.2018

Hart erkämpfter Heimsieg

Bei sommerlichen Temperaturen empfing die DJK den SV Laim zum vierten Heimspiel. Nach der desolaten Leistung aus der Vorwoche wollte man heute wieder eine gute Leistung zeigen, sowie die positive Heimbilanz (2S, 1U – 7:3 Tore) ausbauen.

Die Anfangsphase gestaltete sich relativ ruhig, beide Mannschaften tasteten sich ab, das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Bis zur 24. min., als auf der linken Seite schön kombiniert worden ist und eine Flanke an allen vorbei zum Abwehrspieler des SV Laim gelang, und er in einer völlig ungefährlichen Situation den Ball ins eigene Tor köpfte. Die DJK nahm das Geschenk gerne an, bis dato war dieses Tor auch nicht unverdient. Der Rest der ersten Halbzeit lief ereignislos ab, da beide Mannschaften an diesem Tag gut verteidigten. So ging es mit einer verdienten Halbzeitführung in die Pause.

Die ersten 15 min. der zweiten Halbzeit gehörten der DJK, mehrmals kam man in gefährliche Kontersituationen, die leider zu unpräzise ausgespielt wurden. Ab der 60. min. drückten die Laimer auf den Ausgleich, kamen mehrmals zu gefährlichen Chancen, die spätestens durch den gut aufgelegten Torhüter vereitelt wurden. Die letzten Minuten des Spiels wurden routiniert runtergespielt. Es blieb am Ende beim verdienten 1:0 Erfolg!

Fazit des Spiels: Die DJK bleibt daheim ungeschlagen! 3 Siege und 1 Unentschieden! In der nächsten Woche geht es weiter mit einem Auswärtsspiel beim SC Amicitia München. Hier gilt es endlich wieder auswärts zu punkten!

Autor: Malko Ahmed


- FC Anadolu II  -  DJK Pasing II     8:2 (3:2)

(7. ST) Sonntag, 07.10.2018

Herbe Niederlage im Platzderby

Bei schönem Wetter ging es für die Zweite ins Platzderby gegen den FC Anadolu II. In der Anfangsphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancenplus für die DJK. In dieser Phase hätte die DJK in Führung gehen müssen. In der 13. min. ging jedoch Anadolu nach Foulelfmeter in Führung, in der 23. min. konnte die DJK nach schönem Spielzug ausgleichen - Torschütze war Fidan Mamaj. Im direkten Gegenzug ging Anadolu wiederholt in Führung. In der 38. min. köpfte Ramadan Krasniqi die DJK zum Ausgleich. In der 41. min. ging Anadolu wieder in Führung. Es ging leider mit einem unnötigen Rückstand in die Pause.

Der Verlauf der zweiten Halbzeit ist unerklärlich. Die DJK ließ alles vermissen was ein Team benötigt um ein Spiel zu gewinnen. Es fehlte die Laufbereitschaft, Zweikampfstärke und der nötige Biss, zugleich schwächte man sich selbst mit einer gelb-roten Karte. Am Ende ging die Partie mit 8:2 verloren.

Fazit: Erste Halbzeit ok! Zweite Halbzeit Pfui! In der ersten Halbzeit war man auf einer Stufe mit dem Gegner, in der zweiten Halbzeit gab es einen enormen Leistungsabsturz, der eventuell mit der niedrigen Trainingsbeteiligung erklärbar ist. Nichtsdestotrotz sollte man nächste Woche positiv in das Heimspiel gegen den SV Laim gehen!

Autor: Malko Ahmed


- DJK Pasing II  -  SV Untermenzing II     3:0 (1:0)

(6. ST) Sonntag, 30.09.2018

Heim-Dreier nach souveräner Leistung!

Nach der desolaten Leistung beim TSV Forstenried wollte die DJK im dritten Heimspiel den zweiten Sieg einfahren. Bei sonnigem Wetter begrüßte die DJK das Tabellenschlusslicht SV Untermenzing II. In der Vorsaison gab es auf heimischen Boden ein 3:3 zwischen beiden Teams. Trainer Cem Diepold nahm personelle Veränderungen in der Startelf vor.

Von Beginn an dominierte die DJK das Spielgeschehen und ließ den Ball ruhig in den eigenen Reihen laufen. Die erste gefährliche Szene gehörte dem Heimteam: Malko Ahmed kam halblinks im Strafraum zum Abschluss, der Ball ging unglücklich gegen die Latte. In der 15. min. gab es die erste verletzungsbedingte Auswechslung - Moritz Mölter ersetzt Mihael Petrovic. In den nächsten Minuten gestalte sich die Partie immer einseitiger, die DJK setzte den Gegner bei Ballbesitz enorm unter Druck und störte sehr früh, so dass Untermenzing überhaupt nicht ins Spiel kam. Folgerichtig schoss Marco Kossi die DJK in der 35. min. in Führung nach Pass von Babatunde Irinyemi. Kurz vor der Pause dezimierte sich das Auswärtsteam mit einer roten Karte wegen Beleidigung selbst.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich stark, Marwano Rihan schickte Marco Kossi mit einem langen Ball auf die Reise, der erfolgreich zum 2:0 abschloss. Im Gegenzug sah der eingewechselte Moritz Mölter nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. In der 73. min. krönte Babatunde Irinyemi seine starke Vorstellung mit dem Tor zum 3:0. Danach sollte nicht mehr viel passieren, die Pasinger ließen keine wirklichen Chancen zu.

Fazit zum Spiel: Die von Trainer Cem Diepold geforderte Reaktion wurde auf dem Platz umgesetzt. Es war die stärkste Vorstellung der Pasinger bisher.  Das nächste Spiel findet nächste Woche zuhause gegen den FC Anadolu statt.

Autor: Malko Ahmed


- TSV Forstenried  -  DJK Pasing II     3:2 (2:2)

(5. ST) Sonntag, 23.09.2018

Knappe Niederlage erst kurz vor Schluss

Bei sonnigem aber windigem Wetter trat die DJK zum dritten Auswärtsspiel der Saison an. Beim letzten Aufeinandertreffen im April diesen Jahres gab es ein 4:7 für die DJK.

In der zweiten Minute erzielte der TSV aus dem nichts das 1:0 - nach einem verunglückten Rückpass aus dem Mittelfeld stand der gegnerische Stürmer plötzlich alleine vor dem Torwart und brachte das Heimteam in Führung, die DJK geriet somit früh unter Druck. Die DJK war in der Anfangsphase sehr unkonzentriert, nichtsdestotrotz kam es in der 16. min. zum Ausgleich durch Maximilian Reisinger, der einen fälligen Strafstoß sicher verwandelte. In der 23. min. ging der TSV Forstenried erneut in Führung, diesmal aus abseitsverdächtiger Position, der Schiri bestätigte seine Leistung, indem er diese Abseitsposition nicht erkannte. Nach dem Rückstand meldete sich die DJK erneut zurück in Form von Marwano Rihan, der nach einer Ecke goldrichtig stand und den Ball ins Tor schoss.

Nach der Halbzeit gab es mehrere Torchancen für die DJK, die leider nicht genutzt worden sind. In der 81. min. traf der TSV Forstenried erneut zur Führung. In der Schlussphase gab es keine nennenswerte Torchance. Es blieb beim 3:2.

Nächste Woche geht es weiter mit einem Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht SV Untermenzing II.

Autor: Malko Ahmed


- DJK Pasing II  -  SV Waldeck-Obermenzing II     3:1 (1:0)

(4. ST) Sonntag, 16.09.2018

DJK ringt Waldeck mit 7 Mann nieder

An einem sonnigen Sonntagvormittag begrüßte die DJK den SV Waldeck zum zweiten Heimspiel der Saison. In der Vorsaison gab es ein torloses Unentschieden zwischen den Teams. Die DJK trat zu diesem Spiel mit der stärksten Startelf der bisherigen Saison an.

Die Anfangsphase ging relativ ruhig los, mit einem Abtasten beider Mannschaften. Die erste Torannährung gab es durch Mohammed Scherzad, der aus unerklärlichen Gründen ein Foul am gegnerischen Spieler begangen haben soll. Durch den Pfiff des Schiris wurde er an einer guten Torchance abgehalten, das sollte nicht die einzige strittige Szene des Spiels bleiben. Zum Nachtrag: in den ersten 28 Minuten gab es drei gelbe Karten auf Seiten des Heimteams - für Moritz Mölter, Ronny Priem sowie Mohammed Scherzad. Die zum Teil unberechtigten gelben Karten sollten in der zweiten Halbzeit noch eine Rolle spielen. In der 29. min. fiel der erste Treffer der Partie. Maximilian Reisinger trat von rechts aus dem Halbfeld zum Freistoß an, dieser ging durch ein Getümmel ohne Berührung ins Tor. In der 31. min. kam es auf DJK-Seite zum ersten Wechsel - ein positionsgetreuer: Malko Ahmed für Fidan Mamaj. In der 35. min. kam es dann zur nächsten Großchance auf Pasinger Seite durch Kujtim Mucoli, der nach schöner Vorarbeit von Malko Ahmed am Torhüter scheiterte, kurz danach wurde es durch einen Standard von Marwano Rihan nochmal gefährlich. In der 40. min. kam es zum nächsten Wechsel, wieder ein positionsgetreuer - Marius Hertel weichte für Keano Matic auf der rechten Seite. In dieser Phase gab es mehrere Chancen für das Heimteam. Die DJK hätte zur Halbzeit auch mit 2:0 oder 3:0 führen können.

Nach dem Seitenwechsel verzeichnete Waldeck mit der ersten wirklichen Torchance auch das erste Tor. Durch einen Freistoß auf den langen Pfosten vollendete der Waldecker Stürmer mit dem Kopf sehenswert ins lange Eck. Im Gegenzug wurde Kujtim Mucoli von Keano Matic gut in Szene gesetzt, tauchte allein vor dem Torwart auf, dieser konnte ihn nur noch mit einem Foul stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Maximilian Reisinger souverän. Nach diesem Tor ging das Spiel erst richtig los. Ronny Priem sah nach einem Foul die gelb-rote Karte, so war die DJK nur noch mit 10 Mann auf dem Platz. Der Druck wurde größer, aber die DJK stand noch sicher, als in der 70. min. Mohammed Scherzad ebenfalls die gelb-rote Karte sah. Jetzt waren es nur noch 9 Spieler auf dem Feld. 5 Minuten später sah Fidan Mamaj wegen Meckerns gelb, gleich in der nächsten Aktion holt er sich die nächste gelbe Karte, somit erhielt auch er die gelb-rote Karte - jetzt waren die DJKler nur noch mit 7 Feldspielern auf dem Feld. Es wurde extrem schwer, jeder Ball wurde einfach ins Nirgendwo geklärt. In der 88. min. kam ein Abstoß zu Kujtim Mucoli, der den Ball in der Drehung nach vorne schoss, dabei lief der Abwehrspieler gegen den Torwart, so dass der Ball zum Spieler Malko Ahmed kam, der lief mit Ball ins Tor und schoss die DJK zum eigentlich ungefährdeten sicheren Sieg. In der 91. min. kam es wieder zu einer kniffligen Szene: im Strafraum bringt Moritz Mölter den Stürmer zu Fall, sieht natürlich die gelb-rote Karte, sprich die DJK nur noch mit sechs Feldspielern auf dem Feld. Den fälligen Elfmeter hält der Torhüter überragend, im Anschluss kommt es zu einer undurchsichtigen Szene, der Ball wird wieder einmal geklärt, und jetzt wird wieder einfach jeder Ball rausgehauen. Nach 7 Minuten Nachspielzeit pfeift der Schiri ab, und die DJK gewinnt dieses Wahnsinnsspiel mit vier Platzverweisen nach einer unfassbaren Willenskraftleistung und dem Unvermögen des Gegners.

Mit diesem Sieg im Rücken geht’s nächste Woche weiter, auswärts in Forstenried.

Autor: Malko Ahmed


- ESV München II  -  DJK Pasing II     3:1  (2:1)

(3. ST) Sonntag, 09.09.2018

Sieg zum Saisonauftakt

Erste Niederlage für die ZWEITE. In der 25. Minute gerät die Mannschaft von Aushilfstrainer Maxi Reisinger mit 1:0 in Rückstand. Den Ausgleich erzielt Moritz Gruber in der 32. Minute. Doch noch vor der Halbzeit geht der ESV wieder in Führung - 2:1 in der 42. Minute. Und direkt nach Wiederanpfiff sogar das 3:1 (49.), dabei blieb es bis zum Schluss.

Autor: Dani Dancev


- DJK Pasing II  -  FC Neuhadern II     1:1 (0:0)

(2. ST) Sonntag, 02.09.2018

Leistungsgerechtes Unentschieden beim ersten Heimspiel

Mit einem guten Start in die neue Saison begrüßte die DJK Pasing die zweite Mannschaft des FC Neuhadern zum ersten Heimspiel der Saison. In der Vorsaison gab es auf heimischem Boden einen 4:2 Erfolg. In der Startelf der Pasinger gab es vier Änderungen. Für den FC Neuhadern war es das erste Saisonspiel.

Die erste Halbzeit dominierte die Heimmannschaft mit kontrolliertem Spielaufbau und diszipliniertem taktischen Verhalten. Es blieben leider nur die klaren Torchancen aus, so hatte man Probleme im letzten Drittel, zum Abschluss zu kommen - hier gab es nur drei harmlose Torschüsse durch die offensiven Spieler der DJK. Der FC Neuhadern hatte in der ersten Halbzeit vereinzelt Chancen, die durch den Torwart Cem Diepold pariert worden sind. So ging es mit einem enttäuschenden 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zerfahrener und das Spielgeschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 58. Minute fiel dann das erste Tor des Spiels für das Gästeteam: durch einen Fehler im Spielaufbau der Pasinger gelang der Ball zum Außenstürmer der Neuhaderner, dieser konnte unter Bedrängnis im 16er erfolgreich zum Abschluss kommen und brachte so das Auswärtsteam in Führung. Nach der Führung der Neuhaderner ließ deren Drangphase nach und die Pasinger übernahmen die Spielkontrolle. So kam es in der 68. Minute zum Ausgleichstreffer: nach schöner Kombination flankte Andreas Rosner aus dem Halbfeld in den Strafraum, wo der eingewechselte Philipp Pavel die DJK zum Ausgleich köpfte. Nach dem Tor kam es noch zu einer Großchance durch den Kapitän Ronny Priem, der am 16er zum Abschluss kam und das Tor knapp verfehlte. In den letzten Minuten verflachte das Spiel und der Schiedsrichter pfiff beim gerechten 1:1 ab.

Autor: Malko Ahmed


- SV Sentilo-Blumenau  -  DJK Pasing II     1:2  (0:2)

(1. ST) Sonntag, 26.08.2018

Sieg zum Saisonauftakt

Einen gelungenen Saisonauftakt feiert die ZWEITE. Beim SV Sentilo gelingt ein guter Start in die Partie, einen von Maxi Reisinger getretenen Freistoß kann Marci Kossi in der 12. Minute zur 0:1 Führung verwerten. Und auch am 0:2 ist Maxi Resinger beteiligt: einen berechtigten Foulelfmeter versenkt er in der 40. Minute sicher. In der zweiten Hälfte entwickelt sich ein sehr zerfahrenes Spiel, in dem der Gastgeber in der 70. Minute einen Pasinger Ballverlust in der eigenen Hälfte durch sauberes Umschaltspiel zum 1:2 nutzen kann. Letztlich blieb es bei diesem Resultat, die Pasinger nehmen nicht unverdient 3 Punkte mit nach Hause.

Autor: Dani Dancev


Bundesliga - DJK!

Saison 2018:
Deutsche Beachsoccer Liga
Saisonende: 6. Platz


Rahmentermine He 18/19

Rahmentermine Da 18/19

Nächste Spiele

DJK I - Kreisliga 2

So. 25.11.2018 - 15:00 Uhr 
Agnes-Bernauer-Str. 239
81241 München

-

DJK Pasing
TSV Großhadern

DJK II - A-Klasse 3

*** Winterpause ***

DJK III - A-Klasse 4

*** Winterpause ***

Damen - Kreisklasse 1

So. 25.11.2018 - 13:00 Uhr 
Agnes-Bernauer-Str. 239
81241 München

-

DJK Pasing
SV Dornach II