headerphoto

Spielberichte Dritte (2018/19)

- SpVgg Thalkirchen II  -  DJK Pasing III    5:2 (2:1)

(11. ST) Sonntag, 04.11.2018

Auswärtsniederlage

Schlammschlacht in Thalkirchen. Nach den erfolgreichen letzten Wochen ging es diesen Sonntag gegen die Zweite von Thalkrichen auf ungewohntem Rasenplatz. Nachdem die Erste vor uns den feuchten Acker aufgewühlt hatte, startete die Dritte gut, durch ein Kopfballtor von Christian Jandali nach einer Ecke in der 6. Minute. So hielten wir bis zur 30. Minute gut dagegen, und bis zu diesem Zeitpunkt war es ein ausgeglichenes, offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Durch ein unglückliches Gegentor war das Spiel in der 35. Minute wieder ausgeglichen, und die Hausherren erhöhten 5 Minuten später sogar auf 2:1 und drehten das Spiel. Bis zur Halbzeit passierte nichts mehr.

Zwei Minuten nach der Halbzeit erhöhte Thalkirchen auf 3:1 und 7 Minuten später auf 4:1. Dadurch wurde die DJK III offensiver und versuchte vorne auf Überzahl zu gehen und schon beim Abstoß anzustehen. Diese Taktik zahlte sich aus und so verkürzte Anton Hartl in der 74. min. auf 4:2. Leider waren die Kräfte schon angeschlagen und so beendete Thalkirchen mit einem 5:2-Endstand das Spiel.

Zusammengefasst war es eine in der Höhe unverdiente Niederlage mit guten Chancen auf beiden Seiten. Die ersten 30 Minuten waren die Jungs richtig gut dabei, ließen dann jedoch nach. Nach dem 4:1 warfen sie alles nach vorne und hatten weiterhin gute Chancen, jedoch reichten die Kräfte nicht mehr aus, um das Spiel noch zu drehen. Nächste Woche geht es zu Hause gegen den Tabellenführer FC Viktoria.

Autor: Maxi Nikolic


- DJK Pasing III  -  FC Fürstenried    2:2 (1:1)

(10. ST) Sonntag, 28.10.2018

Nächster Punkt im Abstiegskampf

Die Dritte sammelt weiter Punkte. Gegen den Tabellen-Dritten geht die Dritte früh in Führung - Toni Hartl in der 2. Minute. Doch schon in der 14. Minute fällt der Ausgleich. Lange Zeit passiert nichts zählbares vor dem Kasten, ehe in der 73. Minute die Gäste zum ersten Mal in Führung gehen können. Doch nur 5 Minuten später erzielt Sascha Kammerer den Ausgleich. Eine gelb-rote Karte für den FC Fürstenried (83.) bringt nochmal Überzahl für die letzten Minuten, doch letztlich bleibt es beim 2:2.

Autor: Dani Dancev


- Munich Irish Rovers  -  DJK Pasing III    3:4 (0:1)

(9. ST) Sonntag, 21.10.2018

Serie gestartet!

Mit dem ersten Sieg der Saison vergangene Woche gegen den SC München II hat unsere Dritte ihren Aufwärtstrend gestartet und war motiviert, sich weiter ins Mittelfeld der Tabelle zu drängen. Zu Gast waren unsere Jungs beim Tabellennachbarn Munich Irish Rovers. Bis auf zwei Positionen war die Mannschaft unverändert zur Vorwoche aufgestellt. Besonders wichtig für‘s Spiel der DJK waren die zwei DJK-Legenden Matthias Butzke und Anton Hartl.

Die erste Halbzeit verlief größtenteils ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich Torchancen erarbeiten. Unsere Innenverteidiger Butzke und Hennicker räumten vor‘m eigenen 16er rigoros ab, wodurch die Iren ungeduldig wurden und mehrfach zu weit nach vorne aufschoben. Das nutzte unser Linksaußen Toni Hartl und konnte in der 13. Minute das 0-1 für Pasing erzielen. Neben zwei unnötigen gelben Karten für Andreas Rosner und Simon Kuhn passierte nichts mehr bis zum Halbzeitpfiff. Erwähnenswert ist aber die besonders schlechte Leistung des Schiedsrichters. Es machte den Anschein als sei es ihm wichtiger im Mittelpunkt zu stehen als die Fußballregeln zu befolgen. So kam es im Strafraum unserer Dritten beispielweise zu einer Situation, in der der Ball unserem Torwart Maximilian McGlaun mehrfach aus der Hand gestochert wurde. Trotz lautstarker Proteste wurde das nicht vom „Unparteiischen“ geahndet.

Die Dritte kam motiviert aus der Kabine und wollte jetzt unbedingt das Ding in der zweiten Halbzeit festmachen. Die Dritte hatte nun auch merklich mehr Spielanteile und kontrollierte die Partie. In der 50. Minute konnten unsere Jungs dann wieder durch Toni Hartl mit 0-2 und in der 56. Minute durch Sebastian Kölle mit 0-3 in Führung gehen. Endlich schien die Abschlussschwäche der Dritten überwunden. Eine letzte Schwäche bleibt der Dritten aber erhalten, und das waren Standardsituationen. In der 58. Minute konnten die Iren die Führung per Kopfball nach Ecke auf 1-3 verkürzen. Als Antwort machte Toni Hartl seinen Hattrick in der 73. Minute perfekt und erhöhte wieder auf 1-4. Das Spiel schien eigentlich schon als gewonnen, jedoch machten es unsere Jungs noch einmal spannend. Ein berechtigter Elfmeter für die Irish Rovers in der 77. Minute und ein Freistoß in der 91. Minute führten zum Zwischenstand von 3-4 und ließen die Pasinger Fans zittern. Wenige Minuten später wurden unsere Jungs dann schließlich durch den Schlusspfiff erlöst.

Mit dem zweiten Sieg in Folge konnte sich unsere Dritte nun schon auf Platz 10 vorkämpfen. In den letzten Spielen bis zur Winterpause gilt es nun weitere Punkte zu sammeln, um sich eine möglichst angenehme Position für die Rückrunde zu sichern.

Autor: Alper Demirel


- DJK Pasing III  -  SC München II     2:1 (2:0)

(8. ST) Sonntag, 14.10.2018

Erster Saisonsieg

Der Bann ist gebrochen, die Dritte fährt ihren ersten Saisonsieg ein! Dieses Mal fällt ein schnelles Tor für die Pasinger, nach 5 Minuten steht es 1:0 durch Mario Primavera. Und in der 35. Minute kann die DJK sogar nachlegen, das 2:0 durch Sascha Kammerer. Auch wenn der SC München II in der 63. Minute den Anschluss schafft und vehement auf den Ausgleich drückt, kann die Dritte das Resultat halten und fährt so die 3 Punkte ein. Damit gibt man auch die rote Laterne ab, der Anschluss ans Mittelfeld ist geglückt.

Autor: Dani Dancev


- TSV 1860 München IV  -  DJK Pasing     2:0 (0:0)

(7. ST) Sonntag, 07.10.2018

Erneute Niederlage gegen schlechten Gegner!

Die Krise wächst bei der Dritten. Am vergangenen Sonntag war unsere Dritte beim TSV 1860 IV zu Gast. Nach der ärgerlichen 0:1-Niederlage gegen den Tabellenführer in der Vorwoche wollte man die Negativserie endlich brechen.

Selten hatten unsere Jungs solche Schwierigkeiten, 11 Mann auf den Platz zu kriegen, wie an diesem Sonntag an der Grünwalder Straße. Gegen „die blaue Brut“ hätte auch Trainer Christian Groß mit mehr Motivation gerechnet. Am Ende konnten 12 Mann gefunden werden (der zwölfte kam erst nach Anpfiff zum Platz). Auf der Bank war Phillip Pavel, der nach einem Nasenbeinbruch noch nicht vollkommen fit war. Die Spieler Alex Hofmann und Alper Demirel fehlten verletzungsbedingt.

Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten Torchancen kreieren. Bereits in der 12. Minute konnte sich der neue Torwart Max McGlaun (letzte Saison noch Feldspieler) beweisen, indem er einen schön gezirkelten Freistoß der 60ger klärte. Die besseren Chancen aus dem Spiel heraus hatten aber unsere Pasinger. Zur Halbzeit blieb es beim 0:0.

In der zweiten Halbzeit waren die Pasinger wie ausgewechselt. Es mangelte plötzlich an Laufbereitschaft und Konzentration. Die Fehlpässe häuften sich und man lud die 60ger förmlich ein, endlich ein Tor zu erzielen. Das taten sie dann auch in der 50. Minute. Als Zuschauer war das restliche Spiel kaum zu ertragen. Die Pasinger gaben sich völlig auf. Keine Spur mehr vom Biss oder Kampfgeist, den man letzte Saison noch regelmäßig zeigte. In der 73. Minute erhöhte der TSV schließlich seine Führung auf den Endstand von 2:0.

Nach guter erster Halbzeit verlieren unsere Jungs also erneut aufgrund miserabler Leistung in der zweiten Halbzeit. Mit einem Punkt aus 6 Spielen ist man damit völlig verdient Stockletzter und sollte sich überlegen, ob man nicht doch besser in der B- oder C-Klasse aufgehoben ist.

Autor: Alper Demirel


- DJK Pasing III  -  SC München Süd     0:1 (0:0)

(6. ST) Sonntag, 30.09.2018

Unglückliche Niederlage kurz vor Schluss

Am Sonntag hatte die Dritte den SC München Süd von der Tabellenspitze zu Gast. Nach einem bisher wirklich enttäuschend verlaufenden Saisonstart lautete die Devise, endlich Einsatz und eine geschlossene Mannschaftsleistung zu zeigen, um eine Wende einzuleiten. Die Vorzeichen vor dem Spiel standen allerdings nicht allzu gut… Der Betreuer Kranzi hatte so seine Schwierigkeiten, überhaupt einen vollständigen Kader zusammenzustellen. Das lag einerseits an Adam’s Feier zum 30. Geburtstag auf einer Hütte (auf diesem Weg noch herzlichen Glückwunsch ;-)), und andererseits vielleicht auch an der Wiesn. Doch aufgrund einiger Aushilfen aus dem Senioren-Bereich und der frühzeitigen verkaterten Abreise einiger Geburtstagsgäste von der Hütte konnte trotzdem eine schlagkräftige Truppe aufgeboten werden… mit dem stolzen Durchschnittsalter von 34 Jahren!

Im Spiel konnte aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung lange Zeit Gegenwehr geleistet werden. Der Gegner war zwar spielbestimmend, kam aber gegen die gut organisierte Defensive der Dritten kaum zu guten Chancen. Auch in der zweiten Halbzeit war dies lange so, zum Ende hin konnten sogar selber einige Möglichkeiten herausgespielt werden. Doch diese blieben leider ungenutzt, und so kam es, wie es fast kommen musste. Ganz zu Schluss der Partie war einer der zahlreichen Angriffe des SC München Süd doch noch erfolgreich und so musste sich die Dritte knapp geschlagen geben. Der Einsatz der Mannschaft macht jedoch Hoffnung, dass die Dritte bald schon den ersten Saisonsieg einfahren kann.

Autor: Andi Rosner


- DJK Sportbund Ost  -  DJK Pasing III     0:0

(5. ST) Freitag, 21.09.2018

Torloses Unentschieden bringt ersten Punkt der Saison

Im 4. Spiel der Saison erringt die Dritte ihren ersten Punkt. Nach 3 Niederlagen in Folge und jeweils schnellen Gegentoren konnte diese Serie durchbrochen werden. Gegen den Tabellennachbarn DJK Sportbund-Ost erreicht die Dritte ein torloses Unentschieden und holt damit den ersten Punkt der Saison.

Autor: Dani Dancev


- DJK Pasing III  -  Latino Munich SV     1:4  (0:2)

(4. ST) Sonntag, 16.09.2018

Erneut schnelle Gegentore

Nach einem wieder mal schlechten Start lag die DJK Pasing bereits nach vier Minuten mit 0:2 in Rückstand. Anschließend sammelte sich die Mannschaft und erarbeitete sich zwar noch einige Chancen, unter anderem einen Foul-Elfmeter – dieser wurde jedoch nicht verwandelt. Sonst konnten keine weiteren zwingenden Chancen herausgespielt werden. Die zweite Halbzeit wurde etwas aktiver von den Pasingern bestritten, jedoch fiel auch hier relativ früh der nächste Gegentreffer. Anschließend konnte Luis Käser den Treffer zum 1:3 markieren. Durch die offensive Spielweise in den Schlussminuten konnten die Gäste einen Konter gefährlich vor das Tor bringen und erhöhten zum Endstand von 1:4.

Autor: Valerio Brunetto


- FC Wacker II  -  DJK Pasing III     3:0  (2:0)

(3. ST) Sonntag, 09.09.2018

Schlechtes Spiel - verdiente Niederlage

Nach der schwachen Leistung vor 2 Wochen gegen den SC Baierbrunn konnte sich unser Team beim FC Wacker II nicht verbessern. Sie zeigte sich überraschend schwach in fast allen Mannschaftsteilen und verlor folgerichtig gegen keinesfalls stark spielende Wackeraner. In der Mannschaft wurde aufgrund von Verletzungen und Urlaubern erheblich rotiert, wodurch es zu Veränderungen auf ganzen 7 Positionen kam. Kapitän Alper Demirel durfte das Debakel wegen Trainingsrückstand zunächst von der Auswechselbank mitverfolgen. Luis Käser sollte ursprünglich als Offensivkraft in der zweiten Spielhälfte für Tumult sorgen, konnte aber auf Grund von Oberschenkelschmerzen nicht antreten.

Nach einer guten Aufwärmphase und Ansprache in der Kabine ging es Richtung Anpfiff. Die Mannschaft war eigentlich gut auf das Spiel eingestimmt. Unsere Elf begann mit der gewohnt defensiven Ausrichtung -> Räume in der eigenen Hälfte eng machen, um nach Balleroberung schnell zu kontern. An sich eine gute Taktik, die die Mannschaft auch oft erfolgreich angewendet hat, vor allem gegen technisch überlegene Gegner. Bereits in der 3. Minute jedoch ließ sich die Abwehrreihe des DJK zu weit rauslocken und der FC Wacker nutzte die Chance mit einem tollen Pass in die Schnittstelle und ging mit 1-0 in Führung. Die „Dritte“ versuchte sich zu fangen, man hatte schon einige frühe Rückstände gedreht. Jedoch kamen unsere Jungs kaum zu Offensivaktionen. Der Ball wurde oft auf Grund von Unsicherheiten unkontrolliert weggedroschen. Mit Fußball hatte das nichts mehr zu tun. In der 22. Minute erhöhte der FC Wacker die Führung nach Ecke per Kopfball. Ohne weiteres Gegentor rettete sich die DJK in die Halbzeitpause (Spielstand 2-0).

Nach deutlichen Worten in der Halbzeitpause und 2 Wechseln wollte unsere Mannschaft nun vor allem ihr Gesicht wahren. Für Benny Dillinger kam Valerio Brunetto und für Maxi Nikolic kam Alper Demirel aufs Feld. Tatsächlich kamen die Pasinger etwas besser ins Spiel und hatten zumindest EINE gute Chance durch Simon Kuhn auf den Anschlusstreffer. Leider ohne Erfolg, stattdessen erhöhte Wacker nach bereits mehreren hochkarätigen Chancen in der 77. Minute auf 3-0. Daraufhin stellte unsere Mannschaft das Fußballspielen ein. Es folgten zahlreiche Fehlpässe, Foulspiele, Unsicherheiten im Spielaufbau, die Zweikämpfe und jegliches Selbstvertrauen gingen verloren. Dadurch hatte der Gastgeber leichtes Spiel. Am Ende hätte die Niederlage noch viel höher ausfallen können, wenn die Wackeraner konsequenter den Torabschluss gesucht hätten. Endstand: 3-0.

Fazit: An diesem Spieltag kassierten wir eine bittere Niederlage, wie sie jede Mannschaft mal erlebt, weil einfach nichts funktionieren will. Wichtig ist nun, innerhalb der Woche wieder hart zu arbeiten und somit mit gewohnter Stärke in das Heimspiel gegen Latino Munich SV zu gehen.

Aufstellung: Maximilian McGlaun, Adam Sobczyszyn, Alexander Hofmann, Levin Hennicker, Maximilian Nikolic (46´ Alper Demirel), Simon Kuhn, Sebastian Kölle, Jonas Steuer, Mario Primavera, Dennis Krumnacker, Benjamin Dillinger (46´ Valerio Brunetto)

Autor: Alper Demirel


- SC Baierbrunn  -  DJK Pasing III     5:1  (4:0)

(1. ST) Sonntag, 26.08.2018

Misslungener Saisonauftakt für unsere Dritte

Zum Auftakt der Saison 2018/19 in der A-Klasse 4 war unsere Dritte zu Gast beim SC Baierbrunn. Schon vor dem Spiel war allen Akteuren bewusst, dass dies kein Selbstläufer werden würde. Doch trotz durchwachsener Vorbereitung machte man sich dennoch Hoffnung auf einen Punkt, oder sogar einen Dreier, vorausgesetzt, die Dritte könnte ihre seit über einem Jahrzehnt eingespielten Qualitäten abrufen: von der ersten Minute weg konzentriert in die Zweikämpfe finden, Lauf- und Kampfbereitschaft, eine gut organisierte Abwehr, und schnelle Gegenstöße um selbst das ein oder andere Tor zu erzielen. Was folgte war jedoch ein Lehrbeispiel dafür, wie Fußball eben nicht funktioniert, insbesondere in den ersten 45 Minuten.

Von Beginn an kam die nervös auftretende Defensive überhaupt nicht in die Zweikämpfe und zeigte immer wieder Schwächen in der Ballkontrolle, sowie beispiellose Fehler in eigentlich bereits geklärten Situationen. Immer wieder schlugen die Mannen der DJK III über oder unter den Ball, gefolgt von Querschlägern in nahezu alle Himmelsrichtungen. Die logische Konsequenz waren das frühe 1:0 (2‘) und 2:0 (9‘) für den SC Baierbrunn. Zwar kam die Dritte in der Folge etwas besser ins Spiel, bekam jedoch die zahlreichen individuellen Fehler weiterhin nicht in den Griff – 3:0 in der 24. Minute. Als dann auch noch Heger ins eigene Tor einnetzte war das Spiel bereits in der 36. Minute entschieden. Mit dem 4:0 für den SC Baierbrunn ging es dann erstmal in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel ausgeglichener, die Zweikampfwerte stiegen auf Pasinger Seite, und die Offensivabteilung der DJK III konnte sich teilweise sehenswert bis zum gegnerischen Tor durchspielen. Allerdings konnte man sich für das zunehmende Engagement nicht belohnen. Im Gegenteil: Nach einer Ecke in der 73. Minute musste Keeper Berka zum fünften Mal hinter sich greifen. Den Schlusspunkt setzte schließlich Altmeister Jandali, der in der 84. Minute zum 5:1 Endstand traf.

Fazit: Der SC Baierbrunn gewinnt hoch verdient mit 5:1, allerdings weniger aus eigener fußballerischer Qualität, sondern mehr durch Unvermögen der DJK III. Zumindest zwei offensichtliche Gründe für dieses Debakel sind schnell ausgemacht: Zum einen steht natürlich die niedrige Trainingsbeteiligung während der Vorbereitung, zum anderen musste sich unsere Dritte offensichtlich erst wieder an den Spielbetrieb auf dem Großfeld gewöhnen. Man kann nur hoffen, dass sich beides in den nächsten Wochen bessert, um auch in dieser Saison bestehen zu können.

Autor: Levin Hennicker


Bundesliga - DJK!

Saison 2018:
Deutsche Beachsoccer Liga
Saisonende: 6. Platz


Rahmentermine He 18/19

Rahmentermine Da 18/19

Nächste Spiele

DJK I - Kreisliga 2

So. 25.11.2018 - 15:00 Uhr 
Agnes-Bernauer-Str. 239
81241 München

-

DJK Pasing
TSV Großhadern

DJK II - A-Klasse 3

*** Winterpause ***

DJK III - A-Klasse 4

*** Winterpause ***

Damen - Kreisklasse 1

So. 25.11.2018 - 13:00 Uhr 
Agnes-Bernauer-Str. 239
81241 München

-

DJK Pasing
SV Dornach II